Die Stifterfamilie


Dr. Hans Messer

Dr. Hans Messer wurde am 1. Februar 1925 in Frankfurt am Main geboren und war in vieler Hinsicht ein beispielhafter Mensch. Er war über Jahrzehnte als erfolgreicher Manager und Unternehmer tätig. Aber auch menschlich erwarb sich Dr. Hans Messer große Verdienste durch sein Engagement um das Gemeinwohl.

... (weiterlesen)

So war es für ihn nur ein konsequenter Schritt nach seinen außerordentlichen beruflichen Erfolgen, der Gesellschaft etwas zurückzugeben, indem er 1978 die gemeinnützige Adolf Messer Stiftung gründete. Denn schon früh erkannte Hans Messer, dass Bildung und Wissenschaft nicht nur den Weg zum Erfolg, sondern auch die Chancengleichheit fördern. 

Er selbst machte sein Abitur 1942. Kurz darauf nahm er sein Studium der Chemie an der Universität Frankfurt am Main auf, das er aber erst einige Jahre später, nach Rückkehr aus dem Kriegsdienst, an der Universität Köln weiterverfolgen konnte. Parallel dazu studierte er auch Betriebswirtschaft in Köln und promovierte im Jahr 1952. 1954 übernahm er dann nach dem Tod seines Vaters alleinverantwortlich die Leitung des Unternehmens und baute es auf allen Arbeitsgebieten national und international aus.

Seit 1948 war Dr. Hans Messer mit Ria Kaiser verheiratet. Zusammen hatten sie drei Kinder, Thomas, Andrea und Stefan.

Wie seine Ehefrau hat sich auch Dr. Hans Messer stets für die sozial Schwächsten in unserer Gesellschaft engagiert und zusammen mit seiner Ehefrau half er Menschen, wo immer er konnte. Neben seinem Engagement als Mäzen übernahm Hans Messer aber auch zahlreiche Ehrenämter. Von 1980 bis 1990 war er Präsident der Industrie- und Handelskammer Frankfurt. Seit 1980 war er als Berater für die Auslandshandelskammern in der Schweiz, in Norwegen und Kroatien tätig. Auf sozialem, wissenschaftlichem und kulturellem Gebiet war sein Rat sehr gefragt. Stellvertretend seien hier nur die TU Darmstadt, das Tumorzentrum Rhein Main und die Stiftung Hochschule St. Georgen in Frankfurt genannt.

Am 20. Mai verstarb Dr. Hans Messer im Alter von 72 Jahren und findet in Königstein seine letzte Ruhestätte.

(weniger)


Thomas Messer

Thomas Messer ist der älteste Sohn von Dr. Hans Messer und wurde 1952 geboren.
Er beschäftigte sich seit seiner Jugend schon mit Elektroakustik und Musik und entschied sich für eine andere berufliche Laufbahn als sein Vater. 

Sein Vater unterstützte Thomas berufliche Entwicklung in den Feldern seiner Interessen. Ihm war schon früh klar, dass Thomas seinen eigenen Weg innerhalb der Messer-Familie gehen wollte und nicht als ältester Sohn die Nachfolge der Unternehmensführung anstrebte.

... (weiterlesen)

Er wollte seine Zukunft selbst gestalten.

Er studierte nach seiner Schulausbildung zunächst Elektrotechnik in Düsseldorf und wechselte dann zusammen mit seinem Bruder Stefan nach Mannheim, wo er seinen Lehrmeister der Elektroakustik fand. Mit ihm gründete er sein erstes Unternehmen. Thomas Messer führte mehrere Jahre ein Geschäft für Unterhaltungselektronik und Beschallungstechnik sowie eine Schallplattenfirma. Danach beschäftigte er sich hauptsächlich mit Immobilien. 

Heute verbringt er einen Großteil seiner Zeit in Kanada.

Als Anteilseigner der Messer Industrie GmbH verschenkte er 1996 den größten Teil seiner Anteile der gemeinnützigen Adolf Messer Stiftung. In enger Abstimmung mit seinem Vater übertrug er seine Anteile der Adolf Messer Stiftung. Dabei spielte für Thomas Messer auch die gemeinnützige Verwendung der Erträge eine große Rolle.

(weniger)